Dienstag, 27. Februar 2018

bei den Raithalden

Ich wollte schon seit einiger Zeit mal die Raithalden (Reste ehemaliger Goldseifen) in der Nähe von der Hohwaldklinik besuchen. Das ist nicht weit von der Strasse, so dachte ich. Meine jüngste Tochter ist gleich mit gefahren, eigentlich hat sie und gefahren.

Wir haben uns zwar einige herum liegende Steinblöcke im Wald angesehen, sind aber nicht weit genug gegangen und so haben wir die Raithalden nicht gesehen. Das ist witzig, denn eigentlich wussten wir, zumindest ich, dass da auch ein Bach sein muss.

Nicht so schlimm, das läuft ja nicht weg. Dafür habe ich meiner Tochter das ganze Klinikgelände gezeigt und wir haben diese schöne leere Villa fotografiert.



Das Wetter war sehr kalt, so -11 °C, aber super sonnig.


Ich wäre ja sehr gern mal hinein gegangen, aber sie ist verschlossen.


Ein langer Aufenthalt wurde es wegen der bitteren Kälte nicht. Schön war es trotzdem.

Outdoor Oma



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen