Freitag, 2. März 2018

ich habe den "Goldenen Peter" gefunden

Eigentlich habe ich die Silbergruben schon vorher dort vermutet, wo sie auch tatsächlich ist. Man erkennt sie allerdings nicht mehr als solche, da sie verfüllt sind. Auch die Halden sind verschwunden, da das Gelände landwirtschaftlich genutzt wird.

Das letzte Mal, als ich sie bei der Hühnerfarm vermutet habe, hatte mich eine alte Karte irritiert. Dort sahen die Dimensionen ganz anders aus. Das ist nicht schlimm, da ich öfter in dieser Gegend bin.

Nun habe ich den "Goldenen Peter", wie die Silbergruben wohl heißen, gefunden. Sie befinden sich etwas oberhalb eines Steinbruchs. Was in dem abgebaut worden ist oder ob da noch abgebaut wird, weiß ich nicht.

Der ist ganz schön groß, reicht aber an die anderen Steinbrüche nicht heran. Man kann jedoch nicht ran, da das offensichtlich Privatgelände ist.




Dieses Gebäude gehört offensichtlich dazu. 

Da oben stand auch diese hübsche, fahrbare Jägerhütte, die auch gleich festgehalten wurde.


Ich bin dann über die Wiesen weiter gegangen und habe auf einem Feld nach Steinen gesucht. Interessantes habe ich eher nicht gefunden, aber es ist beruhigend, da herum zu lungern. Letztlich war ich wegen des Windes und der eisigen Trockenheit, völlig eingestaubt.


Als es mir dann zu kalt wurde, bin ich vor zum letzten Haus und habe mich abholen lassen. Immerhin waren immer noch - 5 °C, bei richtig eisigen Wind.

Outdoor Oma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen