Freitag, 30. März 2018

Neuregelungen ab April

Mir ist ja schon länger aufgefallen, dass ich bei einigen Medikamenten mehr zuzahlen muss, aber ab April scheinbar noch mehr.

"Patienten müssen in der Apotheke mehr zuzahlen
Von den mehr als 70 Millionen gesetzlich krankenversicherten Menschen in Deutschland müssen ab 1. April viele mit einem Anstieg der gesetzlichen Zuzahlungen zu rezeptpflichtigen Arzneimitteln rechnen. Wo bisher keine Zuzahlungen anfallen, können dann fünf bis zehn Euro pro verordnetem Medikament fällig sein, die von den Apotheken für die Krankenkassen eingezogen werden. Grund ist das Absenken von so genannten Festbeträgen (Erstattungshöchstbeträgen), von dem sich die gesetzlichen Krankenkassen jährliche Einsparungen in Höhe von 105 Millionen Euro versprechen. Senken die pharmazeutischen Hersteller ihre Preise nicht parallel ab, kann plötzlich eine Zuzahlungspflicht für die Patienten entstehen."

Quelle

Ich bin gespannt, wie sich das für mich persönlich auswirkt. Bei meiner kleinen Rente kann das schon mal weh tun.

Outdoor Oma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen