Sonntag, 11. März 2018

Zecken als Überträger von Krankheiten

Wir können uns wirklich nicht mehr davor verschließen, dass Zecken immer mehr zu einem großen Gesundheitsrisiko werden. Ich bin ja selbst Betroffene, denn ich habe mich zweimal mit Borrelien infiziert durch Zeckenstiche.

Was gar nicht so gut ist für den Körper, sind die Gaben von Antibiotika gegen die Infektion. Ich habe etliche Male Antibiotika bekommen, da der "Teter" für die Infektion jedes Mal zu hoch war und es die Beschwerden, starke Schmerzen, waren schlimm geworden. Zum Schluss habe ich es dann mit der Karde-Wurzel versucht und siehe da, der "Teter" ist super. Leider bin ich etwas zu spät darauf gestoßen.

Ich will mal sagen, dass ich auch unbelehrbar bin, ich gehe im Sommer mit nackten Beinen und ohne Socken in den Wald, z. B. Heidelbeeren sammeln und rbrn auch wandern. Die Quittung habe ich ja nun bekommen. Also, lieber Hosen und Socken anziehen, man ist klar im Vorteil, wenn auch nicht 100 %-ig geschützt, aber doch recht gut.

Hier finden sich auch ein paar interessante Informationen zu dem Thema zur Seite

Man sollte sich von Zeit zu Zeit dazu informieren, denn es gibt doch immer wieder neue Erkenntnisse.

Outdoor Oma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen