Mittwoch, 2. Mai 2018

kurz mal nach Langburkersdorf

Ich hatte heute keine besonders große Lust für eine große Wanderung. Außerdem fehlt mir grad ein interessantes Ziel.

Ich hatte gelesen, dass es auf dem Radweg von Langburkersdorf nach Rugiswalde interessante Steine zu finden gibt. Das soll etwa vom Beginn des Radweges bis zum Waldbeginn etwa in der Mitte sein. Also nichts, wie hin.


Nach dem bunten Blütenteppich und anderen schönen Gärten, bin ich am Schloss vorbei, die Grenzstrasse hinauf und am Wirtshaus vorbei zum Radweg.

Natürlich nicht in dem Tempo. Ich habe auf dem Feld herumgeschaut, soweit ich konnte, wegen hübschen Steinen. Gab nichts besonderes.




An den beiden Schweinchen kam ich auch vorbei.


Da ist der Anfang des Radweges. Der neue Wanderweg nach Tschechien ist hier auch schon ausgewiesen. Klasse 👍 Der ist auch noch dran, aber von hier, nicht ab Horni Poustevna.


Weit bin ich nicht gegangen. Etwa die Hälfte zum Wald. Dort habe ich mich umgesehen. Ich habe einen Bach entdeckt, sicher eine der Quellen der Polenz, den ich noch näher untersuchen will. Das muss bald passieren, denn bestimmt stehen in Kürze hier die Kühe wieder herum. Dann ist bis zum Herbst Pause.


Ich wusste  nicht, dass die Stelle als "Gruben" bezeichnet wird. Da werde ich hellhörig. Zumindest war ich da nicht das letzte Mal.

Outdoor Oma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen